• Simone Jacob

YES I CAN – ENDLICH MODEL IN NEW YORK

New York ist energievoll, lebendig, abenteuerlich, anstrengend, romantisch, verrückt, häßlich, schön und unglaublich spannend. Einmal im Leben wollte ich dort leben und arbeiten...




Dieser Beitrag wird unterstützt von Peter Hahn
Wenn ich an New York denke, wabbern unzählige Filmbilder durch meinen Kopf.
Meg Ryan und Tom Hanks verliebt auf dem Empire State Building, dass auch schon King Kong als Klettergerüst nutzte, Gangsterjagden über Feuerleitern, gelbe Taxis, Schlittschuhlaufen im Central Park, Sarah Jessica Parker aus Sex and the City, unterwegs in unsäglichen High Heels von Jimmy Choo.


Im Herbst 2019 wurde mein Traum endlich wahr. Mit 57 Jahren ging ich als Bestager Modell nach NYC!!! Was beweist, es ist NIE ZU SPÄT!
Eben noch schlenderte ich durch die Gassen Palmas, im nächsten Moment saß ich schon im Flieger nach New York.

Grund: Die angesehene New Yorker Model-Agentur „New York Models“ nahm mich in ihren elitären Kreis auf.


Obwohl ich Agenturen in ganz Europa habe, war es immer mein Ziel als Model auch international, d.h. in den USA, zu arbeiten.

Meine besten Freunde im täglichen „run through the city“, sind Turnschuhe, mein cooler und dennoch warmer Karo-Mantel von Fuchs Schmitt, meine lässige, knitterfreie, atmungsaktive Wollhose im Marlene Stil von Day Like und mein dunkelblauer Cashmere-Hoody. von Include. Alles online bei Peter Hahn zu bestellen.


Ich war total aufgeregt, als ich zum ersten Mal in meine neue Agentur auf der 23rd Straße stiefelte und mich vorstellte. Vollkommen unnötig, wie sich herausstellte: Meine Booker von New York Models bereiteten mir ein wunderbares Welcome und ich fühlte mich sofort wohl.

Als Model in NY ist man viel zu Fuß unterwegs. Wenn man nicht arbeitet, jagt man von einem Casting zum nächsten. Das ist ziemlich anstrengend und dabei muss man auch noch stylish und cool aussehen.

Der Schritt nach New York bedeutet mir sehr viel.

Wenn ich etwas mache, dann mit ganzem Herzen und vollem Einsatz. Ich möchte mein Potential ausschöpfen – in diesem Fall als Model. Und ja, ich bekenne, ich will erfolgreich sein. Denn ich glaube, wenn man etwas richtig gut macht, bringt das Spaß und eine große Zufriedenheit.
Vielleicht klinge ich für manche Menschen zu fordernd, zu ehrgeizig, anmaßend. Mag sein, aber ich finde, wir Frauen sollten uns nicht mit „ein bisschen Erfolg reicht auch“ zufrieden geben, sondern nur mit „voll und ganz“. Warum nicht? Für Männer ist diese Einstellung selbstverständlich. Aber wir Frauen dürfen genauso ehrgeizig sein, uns trauen, auch Erfolg ZUTRAUEN und das auch zeigen.


Denn mal ehrlich, Bescheidenheit führt nur in die hinteren Reihen und damit letztlich in die Unzufriedenheit.

Klar, mein Manifest ist heute für viele Frauen eine Selbstverständlichkeit – Gottseidank – aber gerade meine Generation, die 50 plus-Frauen, sind häufig noch anders geprägt. Sie haben das dienende Frauenbild ihrer Mütter verinnerlicht. Um das bei unseren Töchtern zu ändern, müssen wir ihnen vorleben, dass sich ihre Mütter selbst mit über 50 noch wie eine Zwiebel schälen können. Weg mit den alten Rollenmustern, den Vorurteilen, den Ängsten.

Lasst uns unseren Töchtern zeigen, dass es möglich ist sich in jedem Alter neu zu erfinden.
Mit diesem Motto im Herzen werde ich mich auf New York einlassen.

Zugegeben, ein bisschen Muffesausen habe ich schon.


Alles wird neu sein und so viel größer als Zuhause. Aber hält mich die Angst ab, das zu tun was ich möchte? Nein! Dann mache ich eben alles mit ein bisschen Bammel im Gepäck. Ist doch nicht schlimm. Und wenn die Angst merkt, dass sie keine Macht über mich hat, wird sie sich irgendwann aus dem Staub machen. Einfach so!

New York, ich komme :-). Mal sehen, wie lange ich bleibe….















54 Ansichten
recent posts
  • White Instagram Icon
  • White Facebook Icon

© 2020 by Simone Jacob. All rights reserved