• Simone Jacob

MODEL UND SCHOKOLADE - GEHT DAS?




Photographer: Roman Kuhn
Ganz ehrlich, ich liebe Schokolade. Am besten täglich! Das Dumme ist nur, Model und Schokolade – geht eigentlich nicht zusammen! Da ich aber nicht bereit bin meine Leidenschaft für Schokolade aufzugeben, fing ich an mich schlau zu machen. Ich war auf der Suche nach einer Schokolade, die gesund, bio und kalorienarm ist. Die naheliegende Alternative, eine Schokolade ohne Zucker, aber mit Süßstoff, kam für mich nicht in Frage. Ich wollte mich nicht mit künstlicher Süße vollstopfen.




Und dann fand ich sie, die perfekte Schokolade! Sie heißt CACHAO RAW CHOCOLATE. Ich fand sie in einem kleinen Shop direkt hinter dem Markt von Santa Catalina in Palma. Und das Beste an ihr: Diese Schokolade ist auch noch gesund.

Weil ich mehr über die Cachao Schokolade wissen wollte, habe ich bei dem Cachao-Chocolatier Tino Wolter nachgefragt und folgendes erfahren: Für die Cachao-Schokolade werden die Kakaobohnen nicht – wie üblich bis auf 130 Grad erhitzt – sondern nur bis 42 Grad. Dieser kleine aber wichtige Unterschied zu den meisten handelsüblichen Schokoladen, macht sie so besonders. Vor allem eben besonders gesund! Alle Mineralien des Rohkakaos bleiben bei diesem Verfahren erhalten.




Hier die Fakten: Cachao Schokolade enthält Magnesium, Eisen und Chrom. Das ist gut für den Blutdruck, die Knochenstruktur, reguliert das Zellwachstum und unterstützt Gehirn- und Herzfunktion. Dazu macht sie Laune und gibt Energie – gut das macht jede Schokolade – aber dazu ist Cachao kalorienarm und angeblich ein natürliches Aphrodisiakum. Ehrlich gesagt Letzteres konnte ich nicht feststellen. Zumindest hatte ich kein Bedürfnis statt der Schokolade, Chocolatier Tino Wolter anzuknabbern.



Gesüßt und verfeinert wird die Cachao Schokolade mit kalorienarmen Kokosblütenzucker, natürlichen Zutaten und Aromen aus biologisch-kontrolliertem Anbau wie Vanille, Fleur de Sel, von Hand verlesenen und selbst getrockneten Aprikosen und Orangen. Der Schokolade wird keine Butter zugeführt.

Wer also ohne schlechtem Gewissen Schokolade naschen möchte, sollte vorher die Herstellungsmethoden der Schokoladenmarke seiner Wahl recherchieren oder gleich wie ich, zu CACHAO greifen. Ich habe bereits meine Favoriten gefunden, „Aprikose und Lavendel“ und „Orange“.

Einziger Nachteil, Cachao ist nicht billig. Eine 40 Gramm Box mit Schokoladentäfelchen kostet 7,50 Euro, eine 70 Gramm Tafel gibt es für 11,50 Euro. Andererseits, auch für handgemachte Schokoladen anderer Marken, muss man ähnlich tief in die Tasche greifen. Qualität kostet eben. Immerhin führt das dazu, dass ich selten eine ganze Tafel auf einmal verputze, sondern sie mir über mehrere Tage einteile.

Die Schokoladen von CACHAO Chocolate Manufactury – Holistic Food sind erhältlich über’s Internet erhältlich: www.cachao.eu oder direkt im Laden. Er befindet sich hinter dem sehenswerten Markt von Santa Catalina am Placa de la Navegacio 14a, 07013 Palma, Illes de Balears, Spain. Die Schokolade kann man dann gemütlich bei Tapas oder einem Kaffee rund um den Markt genießen.

Und noch ein Tip: Bei einem Besuch im Laden, nimmt sich Chocolatier Tino Wolter fast immer die Zeit für eine Einweisung in die Schokoladen-Geheimnisse inclusive Rundgang durch die kleine aber feine Manufaktur.

Danach versteht man noch besser, warum die Kakao-Schokolade bereits von den Azteken als „Speise der Götter“ bezeichnet wurde.


45 Ansichten
recent posts
  • White Instagram Icon
  • White Facebook Icon

© 2020 by Simone Jacob. All rights reserved